Ankommen und sich wohlfühlen

- Das Hotel -

limburgerhof hotel & residenz in seiner hellen Architektur mit vielen Glasfronten vermittelt sofort den freundlichen Eindruck eines modernen Tagungs- und Businesshotels. Aufgrund des fein abgestimmten Interieurs und der persönlichen Atmosphäre ist es für Geschäftsreisende als auch für Urlauber und Freunde der guten Küche ein beliebter Aufenthaltsort.

Die Region

In der Mitte zwischen Odenwald und Pfälzer Wald liegt Limburgerhof, eine Gemeinde, die verkehrsgünstiger nicht positioniert sein könnte. Die Wirtschaftsstandorte Ludwigshafen und Mannheim befinden sich quasi vor der Haustür. Die Domstädte Speyer und Worms sowie das immer gern besuchte Heidelberg oder die vielen hübschen Ecken der Pfalz, wie z.B. Bad Dürkheim, Landau, Neustadt, Wachenheim, Deidesheim, die Deutsche Weinstraße usw. sind in 15 bis 30 Minuten bequem erreichbar

Ausflugsmöglichkeiten:
Speyer mit Besichtigung des Doms (Weltkulturerbe), Historisches Museum, Sealife Aquaristikwelt, Technikmuseum, Pfälzer Weindorf. Das romantische Heidelberg mit wunderschönem Schloss und Altstadt.  Die Pfälzer Weinstraße mit den Städten Neustadt, Landau, Bad Dürkheim sowie den Weindörfern Wachenheim und Deidesheim. Entlang römischer Pfade nach Worms, die Nibelungenstadt am Rhein. In das Elsass nach Straßburg und Weißenberg.

Tradition trifft Zukunft

Heidelberg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Das harmonische Ensemble von Schloss, Altstadt und Neckar inmitten der Berge  inspirierte bereits die Dichter und Maler der Romantik und fasziniert auch heute noch Millionen von Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt.

Die Stadt der ältesten Universität Deutschlands (1386 gegründet) blickt auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Das moderne Heidelberg besticht durch zukunftsweisende Wissenschaft und Forschung, ist entwicklungsstarker Wirtschaftsstandort und lebendiger Mittelpunkt der Metropolregion Rhein-Neckar. Weltoffenheit und Internationalität kennzeichnen die Stadt am Neckar, die intensive Städtepartnerschaften in aller Welt unterhält. 14 Stadtteile auf  einer Fläche von 109 Quadratkilometern und rund 140.000 Einwohnerinnen und Einwohner gehören heute zu Heidelberg.

Das Schloss Heidelberg

Das Heidelberger Schloss gehört zu den bedeutendsten deutschen Kulturdenkmälern. Vom 13. bis 18. Jahrhundert erlebte es als Residenz der Kurfürsten von der Pfalz eine glanzvolle und wechselvolle Geschichte. Auf Aufbauphasen folgten Verheerungen und Wiederaufbau. Die künstlerisch bedeutendsten Bauten des Schlosses stammen aus der Renaissancezeit. Seit dem 19. Jahrhundert ist Heidelberg für seine romantisch anmutende Schlossruine weltberühmt und zieht jährlich Hunderttausende von Besucherinnen und Besuchern an.

Deutsches Apothekenmuseum im Heidelberger Schloss 

Von einer privaten gemeinnützigen Stiftung getragen, wird hier die umfangreiche Geschichte der Pharmazie von den praehistorischen Anfängen bis in die Neuzeit präsentiert. Das Museum rangiert laut Magazin “Focus“ auf Platz 11 auf der Liste der beliebtesten Musentempel Deutschlands und ist aufgrund seines vielfältigen Angebotes eines der meistbesuchten Museen Deutschlands.

Mehr als 2000 Jahre Speyer – Stadt am Rhein – bedeutet auch 2000 Jahre städtischen Lebens, das eng mit der deutschen und europäischen Geschichte verknüpft ist.

Kelten, römische Soldaten, Kriege und Revolutionen, die Salier-Kaiser mit ihrem romanischen Dom, religiöse und weltliche Herrscher, vor allem aber die kulturellen und wirtschaftlichen Leistungen der früheren Bürgergenerationen haben die Entwicklung und die Gestalt der Stadt geprägt.

Der Kaiserdom zu Speyer zählt zu einem der bedeutendsten Baudenkmäler der Romanik und ist die größte erhaltene romanische Kirche Europas.

Als Grabstätte salischer, staufischer und habsburgischer Herrscher gilt der Dom als Symbol des mittelalterlichen Kaisertums.

Historisches Museum der Pfalz Speyer
Es beherbergt auf einer Fläche von ca. 6000 Quadratmetern fünf ständige Sammlungen, welche die Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Speyer und der Pfalz von der Steinzeit bis in das 20. Jahrhundert dokumentieren. Die Abteilungen Urgeschichte, Römerzeit in der Pfalz, der Domschatz, die Neuzeit, das Weinmuseum präsentieren aus ca. 900 000 Exponaten z.B. den „Goldenen Hut von Schifferstadt“ aus dem 14. Jahrhundert v. Chr., den Keltenring aus Rodenbach aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. und den Kentaurenkopf aus Schwarzenacker aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. Die Exponate aus den Epochen der salischen Kaiser, der Bauern- und Religionskriege, aus der über 160 Jahre dauernden Anwesenheit des Reichskammergerichtes in Speyer, aus den Umbrüchen der Französischen Revolution, des Hambacher Festes und der Revolution von 1848/1849 spannen einen Bogen von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart.

Der Bereich „Junges Museum“ mit Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche sowie Sonderausstellungen und vielfältige Veranstaltungen runden das Museumsprogramm vortrefflich ab.

Sea Life – die Unterwasserwelt entdecken
Im Sea Life Speyer folgen Sie dem Lauf des Rheins von seinem Ursprung in den Alpen bis in die Tiefen der Nordsee und der Ozeane. Erleben Sie die Vielfalt der Bewohner heimischer und der tropischer Gewässer!

Bad Dürkheim liegt genau in der Mitte von Pfälzerwald und Weinbergen am landschaftlich äußerst reizvollen Haardtrand. Bad Dürkheim mit seinen Stadtteilen GrethenHausen, Hardenburg, Leistadt, Seebach und Ungstein hat ca.19.686 Einwohner. Mit seinen Heilquellen ist Bad Dürkheim ab 1847 zunächst Solbad und darf sich seit 1904 Bad Dürkheim nennen.

Darüber hinaus verdankt die Stadt den verschiedenen salzhaltigen Brunnen den Titel Staatsbad. Ein reich gefächertes Angebot an Bade- und Trinkkuren hat die Stadt zum idealen Kur- und Heilzentrum werden lassen. Kennenlernen kann man Pfälzer Geselligkeit und Dürkheimer Wein bei einer Probe mit Kerzenschein in einem stimmungsvollen Keller der Winzer oder auf dem größten Weinfest der Welt, dem Wurstmarkt im September.

Je nach Lust und Laune kann der Wanderer und Radfahrer im Rebenmeer oder im Pfälzerwald mit seinen malerischen, geschichtsträchtigen Ruinen und Buntsteinfelsen die Naturattraktionen entdecken.

Es ist schwer zu sagen, was den Reiz der Ferienregion rund um die Deutsche Weinstraße ausmacht: Ist es das mediterrane Flair eines Landstrichs, in dem 1800 Sonnenstunden im Jahr sogar Feigen, Kiwis und Zitronen reifen lassen? Oder ist es die Nachbarschaft zu Frankreich, die dafür sorgt, dass das typische „savoir vivre“ hier besonders ausgeprägt ist? Oder aber der Zauber der verträumten Dörfer inmitten der sanft-hügeligen Weinbergslandschaft? Der Schöpfer hat es jedenfalls gut gemeint mit diesem Landstrich.

Ob Radfahren zwischen Rebstöcken, Wanderungen zwischen Pfälzerwald-Hütten und Winzerdörfern, Bummeln durch Altstadt-Gassen oder „Wellness“ im Zeichen des Weins in den Kurorten Bad Dürkheim und Bad Bergzabern – an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten besteht kein Mangel. An Zielen für Entdeckungstouren ebenso wenig, schließlich wimmelt es nur so von steinernen Zeugen der ereignisprallen Pfälzer Geschichte, angefangen von Resten römischer Siedlungen bis zu Burgen, Burgruinen und Schlössern. Die Gastronomie der Deutschen Weinstraße bietet für jeden Geschmack das Passende, von sternegekrönten Spitzenrestaurants über Gasthäuser mit regionaler Küche bis hin zu urigen Weinstuben.

Mittendrin im Pfälzer Rebenmeer liegen zwei Städte: die geschäftige Universitätsstadt Landau mit viel sehenswerter Jugendstil-Architektur sowie Neustadt an der Weinstraße, alljährlich Wahl- und Krönungsort der Deutschen Weinkönigin, mit dem Hambacher Schloss, der „Wiege der Deutschen Demokratie“. Geprägt sind beide Städte von ihren romantischen Weindörfern. Hier, wie überall an der Deutschen Weinstraße, wird gern gefeiert. Bei mehr als zweihundert Festen im Jahr – mal volkstümlich, mal elegant – können die Gäste Land und Leute kennenlernen. Feiern Sie doch einfach mit!

Die Saga lebt
Herzlich Willkommen in Worms am Rhein, der Nibelungenstadt.
Auf Ihrem Streifzug durch die Jahrhunderte begegnen Ihnen Kaiser und Könige, Mythen und Sagen der Nibelungen, ein einzigartiger Dom, das Judentum und Martin Luther.

Die Nibelungen in Worms – Mythologie und Sagenwelt hautnah erleben
Worms und die Nibelungen sind untrennbar miteinander verwoben. Die meisten Szenen des im Mittelalter entstandenen Nibelungenliedes spielen in und um Worms. Die Protagonisten des Helden-Epos waren immer präsenter Teil der Stadtgeschichte, hier finden sie deren sichtbare Heimat. Genießen Sie spannende Eindrücke zwischen Wirklichkeit und Fantasie, etwa an den authentischen Orten des Nibelungenweges oder bei den Nibelungenfestspielen.

 

Jüdisches Museum im Raschi-Haus Worms
Das Judaika- Museum gewährt einen Einblick in die Geschichte, die Religion und den Alltag der Juden in Worms zwischen dem Mittelalter und dem 20. Jahrhundert. Anhand von Modellen, Urkunden, Plänen, Kultobjekten, Fotografien vermittelt es Eindrücke der langen und reichen Geschichte des jüdischen Lebens in Worms.

 

Museum der Stadt Worms im Andreasstift
In einem der schönsten Gebäude von Worms, im vormaligen St. Andreasstift, einem spätromanischen Gebäudekomplex mit malerischem Innenhof, finden Sie das Museum der Stadt. Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch die Jahrhunderte und spüren Sie dem Auf und Ab der reichhaltigen Wormser Stadtgeschichte nach.

Freizeit

Eine atemberaubend schöne Landschaft mit zahlreichen Sport- und Freizeitangeboten sowie kulturelle Highlights erwarten Sie im „limburgerhof hotel & residenz“.

Unser Partner:
Golfpark Kurpfalz Limburgerhof – Im Zentrum von Rhein, Neckar und Pfalz

Die Anlage hat für Jede/n etwas. In nur wenigen Fahrminuten erreichen Sie den Golfpark Kurpfalz, der mit einer abwechslungsreichen 27-Loch-Anlage aufwartet. Ganzjährig bespielbar und verkehrsgünstig im Herzen der Kurpfalz gelegen, mitten im Zentrum der “Europäischen Metropolregion Rhein – Neckar” bietet die Anlage für jeden Golfspieler interessante Herausforderungen. 

Golfakademie, Pro- Shop, Bistro sowie großzügig gestaltete Umkleide- und Sanitärbereiche stehen Mitgliedern wie Gästen zur Verfügung.

Die im Frühjahr 1999 eröffnete Anlage bietet auf insgesamt rund 110 ha Gesamtfläche drei Golfbereiche:
• Golfodrom (86.000 qm Driving-Range und Übungsanlagen)
• öffentlicher 9-Loch Golfplatz “Rehhütte” (Par 70)
18-Loch Meisterschaftsplatz “Kurpfalz” (Par 72)

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für alle Tage grundsätzlich Startzeiten vorab reservieren müssen:
Online oder an einem Automaten im Eingangsbereich des Golfplatzes oder per Telefon unter 06236 479494. Auf den Anlagen sind nur Softspikes zugelassen.

Genauere Inofrmationen zum Golfpark Kurpfalz finden Sie unter: www.golfclub-kurpfalz.de

Gerne nehmen wir Ihre Golfplatzreservierung zusammen mit Ihrer Zimmerreservierung unter der Telefonnummer 06236-471-0 entgegen.

Kletterzentrum – nur ca. 15 Autominuten von unserem Haus entfernt

Zugrunde liegt dem Sportklettern die Idee Hindernisse/ Kletterparcours aus eigener Kraft zu überwinden um nach oben zu gelangen. Entgegen dem “Freeclimbing“ in natürlicher Umgebung, ist in der Halle eine Absicherung gegen Absturz mittels Klettergurt, Karabiner und Seil selbstverständlich und für alle Kletterer verbindlich.
Auf einer Gesamtfläche von 3.000 m² mit über 350 Kletterrouten bietet das Kletterzentrum in den Hallen in Ludwigshafen und Mannheim sämtliche Schwierigkeitsgrade vom „Schnupperklettern“ bis zum “Extremklettern“ an.

Ob als Anfänger, Freizeitkletterer unter Anleitung und Aufsicht eines Trainers oder eigenständig als Profi, Sie finden optimale Trainingsbedingungen bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit vor. Geboten wird ein umfangreiches Kursprogramm sowie die Organisation von Events für Ihre Freunde, Kunden, Mitarbeiter. Auf Wunsch führen qualifizierte Trainer sowohl Seminare mit erlebnispädagogischem Ansatz, als auch handlungsorientierte Team- und Kommunikationsseminare durch.
Für Kinder und Jugendliche werden Klettertreffs angeboten, bei denen spielerisch das Klettern erlernt wird, Gleichgesinnte gefunden werden können.

Gerne bieten wir Ihnen Arrangements für Sie und Ihre Mitreisenden, für Tagungs- und Seminarteilnehmer an.

Pfälzerwald im Focus
Die Gemeinschaft Naturpark Pfälzerwald e.V. bietet Ihnen im Biosphärenreservat Pfälzer Wald und Nordvogesen  unter anderem folgende, geführte Ausflüge an:

Querfeldein und mitten ins Herz: Ausgedehnte Wanderungen mit Landschaftsinterpretation
Auf abwechslungsreichen Pfaden führen wir Sie durch das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und lassen sie Bekanntes verstehen und Unbekanntes neu entdecken. Wir führen Sie von der sonnigen Weinbaulandschaft zum rauen Urwald, von Burg zu Burg oder einfach mitten hindurch. Dabei erfahren Sie, warum es hier so aussieht wie es aussieht – Landschaftsinterpretation eben.

Verstehen, erleben, genießen: Erholsame und informative Kurzexkursionen zu Flora & Fauna
Wo der Wald die Reben küsst, sind Sie auf der Sonnenseite des Biosphärenreservates Pfälzerwald-Nordvogesen. Hier, am Haardtrand und an der Weinstraße, sind durch die Gunst des Klimas viele Pflanzen- und Tierarten zu Hause, die Sie sonst nur in der Mittelmeerregion antreffen. Lassen Sie sich zu einem Spaziergang verführen,der Ihnen nicht nur die heimlichen Exoten des Pfälzerwaldes, sondern auch manch Kurioses und Wissenswertes aus der heimischen Tier- und Pflanzenwelt näher bringt.

Wir laden Sie ein, zum unmittelbaren Erleben der einzigartigen Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt, hunderter Burgen und Kulturdenkmäler im Naturpark Pfälzerwald.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/innen wurden an der Volkshochschule Neustadt an der Weinstraße in Zusammenarbeit mit dem Verein Naturpark Pfälzerwald e.V., der Pollichia Verein für Naturforschung und Landespflege e.V., den Landesforsten Rheinland-Pfalz und dem Haus der Nachhaltigkeit (HdN) in Johanniskreuz ausgebildet. Der Abschluss wurde durch den bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) anerkannt. 

Auf der Internetseite www.naturfuehrer-pfaelzerwald.de sind die einzelnen Profile und Angebote der Natur- und Landschaftsführer/innen ausführlich dargestellt.

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann sind wir persönlich für Sie da.

Herr Stefan Schullerbauer - Geschäftsführender Gesellschafter von limburgerhof hotel & residenz

Herr Stefan Schullerbauer
Geschäftsführender Gesellschafter

Herr Fatmir Kalezic - stellvertretender Direktor und Empfangschef

Herr Fatmir Kalezic
stellv. Direktor und Empfangschef

Herr Eren Özen - Restaurant- und Bankettleiter von Stefan's Restaurant

Herr Eren Özen
Restaurant- und Bankettleiter

Frau Anja Wenzel - stellvertretende Empfangschefin

Frau Anja Wenzel
stellv. Empfangschefin

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 6236 471-0 oder per E-Mail an info@residenz-limburgerhof.de.